Eine Trauerrede sollte stets lebensbejahend sein!

Geburt und Tod sind - meiner Auffassung nach - zwei ganz intime Situationen im Leben einer Familie. Dessen bin ich mir durchaus bewusst, vor allem, wenn ich zu ihnen zur Redeaufnahme komme.
Erst in der Unterhaltung erfahre ich dann wie sie, liebe Trauernde, mit dem Ableben ihres Angehörigen umgehen.
Werden viel Anekdoten erzählt? Gibt es Redewendungen, die innerfamiliär über den Tod hinaus im Gespräch sind? Bleiben schöne oder sogar witzige Erinnerungen?
Und genau dieses Fluidum soll am Tag der Abschiednahme - eingebettet in die Rede - den Anwesenden zu Gehör gebracht werden. Dazu sollte eben auch die entsprechende Kleiderordnung korrespondieren. Traditionell in schwarz? Jeans? Schlips oder Fliege? Oder sogar in Leinen?
Alles ist möglich ... okay ... beinahe alles ist hier möglich. Dessen sollen sie sich gewiss sein. Die Satzungen und/oder Friedhofsordnungen müssen dabei eine Berücksichtigung finden!

   * Kann ich Musiker bestellen?
   * Darf ich AC/DC abspielen lassen oder muss es unbedingt Bach sein?
   * Wie viel Musikstücke sind günstig?
   * Darf eine Musikanlage verwendet werden?

Um ihnen dazu eine Anregung zu geben, zeige ich ihnen was praktisch möglich sein könnte. Die Entscheidung liegt ganz in ihrer Hand. Einen tatsächliche Vorschrift gibt es dazu nicht.

Wie hätten sie es gerne?
RWP_1930.jpg

Der Alltag

Die Kleidung kann dem des allgemeinen Alltags angeglichen sein. Wir tragen die Farben der Saison oder der entsprechenden Jahreszeit oder favorisieren die Lieblingsfarbe der/s Verstorbenen.

War sie/er vielleicht ein Fan der Rolling Stones?

Hat er zu wichtigen Anlässen einen Zylinder getragen?

Tradition

 

Tatsächlich ... es gibt keine Vorschriften die Bekleidung betreffend. 

Wer es gerne mag, der sollte ganz traditionell in schwarzer Oberbekleidung kommen. In den meisten Fällen passt bei den Herren hier ein weißes Hemd dazu. Aber auch dies ist kein muss.

Die Frage, ob Krawatte oder Fliege oder Binder, sollte jeder selbst für sich beantworten.

Dabei können wir ruhig berücksichtigen, wenn die/der Verstorbene ausdrücklich keinen Schlips mochte!

RWP_1664-2.jpg
RWP_1843.jpg

Traditionell trifft Moderne

Warum muss es unbedingt ein klassischer Anzug sein? Leinen - schwarz mit roten Knöpfen - geht doch genauso gut. Oder?

Dies alles ist eine Frage des Geschmacks!

Ritter oder Rocker

Nicht selten kommt es vor, dass die oder der Verstorbene in einem Motorradclub war ... oder aber auch in der Mittelalterszene aktiv.

Lassen sie uns dies nach außen hin dokumentieren ... und wenn sie wollen, gerne auch mit einer Rüstung!

RWP_1316.jpg