Repertoire & Programme

Rhododendrongrüne Olivengedanken

Rhododendrongrüne Olivengedanken mit Inhalt.jpg

01

„Wo zwei sich streiten, da bin ich der lachende Dritte.“ Auf die Draufsicht kommt es an, auf das Beobachten und das eigene Befinden. Bilder, die ein Wohlgefühl auslösen, die Widerspiegelung der eigenen Kindheit, das Abdriften in eine Welt voller Olivengedanken, aber auch die Vorstellung, was Zungen denken und eine ironische Zeitbetrachtung charakterisieren dieses Buch. Der Leser wird zum Beobachter durch das Fernrohr des Lebens, ohne Münzeinwurf und ohne Zeitbeschränkung. Hier findet man Geschichten, die anregen, die aufregen, zum Lachen und zum Weinen – den Alltag eben.

Vier Jahreszeiten Liebe

02

Vier Jahreszeiten Liebe erzählt von den ganz normalen Alltäglichkeiten und gemeinsamen Erlebnissen eines Paares durch das ganze Jahr hindurch, wie auch von fantasiereichen Gedankenflügen durch den Kosmos der Großstadt im Jetzt und im Hier.
Da heißt es den Frühling zu begrüßen, im Sommer zu lustwandeln, den Herbst zu reflektieren und die Weihnachtszeit zu zelebrieren. Ein Märchen wird erzählt und selbst der Pazifismus eines Familienvaters bekommt in der Not des Augenblicks ganz neue Flügel verliehen. Was sind eigentlich Altbauvögel und was machen Hummelflüsterer? Staunen sie mit den Augen eines Kindes, folgen sie den Beobachtungen eines Beobachtenden. Genießen sie einfach die Liebe, in vier Jahreszeiten verpackt, vom Autor eingefangen und verbal koloriert.

Vier Jahreszeiten Liebe mit Inhalt.png
Aufgewachsen in ....jpg

Aufgewachsen in Chemnitz & Karl-Marx-Stadt

Die 40er und 50er Jahre

Der große Bombenangriff am 5. März 1945 zerstörte weite Teile von Chemnitz, viele Menschen starben. Trotzdem - nachdem die Trümmer beseitigt waren, ging das Leben weiter. Die Kinder bekamen in der Schule 'Fünferbrötchen' und im Sommer ging's ins Zeisigwaldbad oder das Bernsdorfer Bad. Man durfte noch mit dem Ruderboot über den Schlossteich schippern und die Familienausflüge führten zur Augustusburg und in die Sternmühle. Die Jugendlichen besuchten die Tanzschule Köhler und den legendären Dirndl-Ball. Zahlreiche Kinos wie der Luxor Filmpalast im Zentrum boten vielseitige Unterhaltung. Alle waren neugierig auf die große, weite Welt, auch wenn sie sich in engen Grenzen hielt.

Die Magie der Triode

04

Die Geschichte des kleinen HW beginnt in den Nachkriegstagen inmitten des zerstörten Chemnitz. Er wächst in der Mühlenstraße auf, in einem wohlbehüteten Viergenerationenhaushalt. Der blinde Urgroßvater übernimmt liebevoll die Rolle des Vaters, der im Krieg blieb. So lernt HW von diesem u.a. das Pullern im Stehen. Auf dem Weg zum jungen Mann entdeckt er die Technik und ebenso die Kunst für sich. Aber wie lassen sich beide Interessen vereinen? Noch nicht ganz volljährig sind alle seine Lieben verstorben und er steht alleine da, ist Hausbesitzer und Vermieter. Anhand historischer und authentisch-familiärer Fakten wird der Lebensweg des HW erzählt, glaubwürdig und unverschönt und mit viel Liebe zum Detail.

Die Magie der Triode I..jpg
IMG-20180506-WA0016.jpg

Ein Leseabend rund um den Schriftsteller Erwin Strittmatter.

Ein Strittmatter kommt selten allein 2.0

Als Mitglied des Erwin-Strittmatter-Vereins ist es mir ein ständiges Anliegen, Leben und Werk des Schriftstellers Strittmatter an den Mann zu bringen. Es wird nicht nur der Literat, sondern auch der Mensch Strittmatter mit all seinen zeitgeschichtlichen Facetten dem Zuhörer nahegebracht.

Dr. Knut Strittmatter, ältester lebender Sohn, steht dabei im Anschluss gerne als Zeitzeuge dem Publikum Rede und Antwort.